Being the Elite – Folge 208: Take it home

Die Young Bucks, Kenny und Hangman Page stehen Schlange vor der Toilette. Matt Jackson versucht durch Blading Mitleid zu erringen [Nick: „What, are you one oft the Rhodes now?”] und drängelt sich vor. In der Toilette sieht man Nakazawa. Als Matt ihm erklärt, dass er blute, zeigt Nakazawa ihm ein Stück Klopapier mit Blut. [Definitiv das plastischste Opening-Segment bisher.]

Wir bekommen endlich mal wieder eine gute alte Reisemontage zu sehen. Man sieht auch Brian Cage und Luchasaurus, die im Flugzeug in einer Reihe sitzen. Zwischen ihnen sitzt ein etwas eingkeilter unzufriedener Cutler. [Wie schaffen die das überhaupt in die Sitze und hat so ein Flugzeug mit Dinosaurier nicht Überlast?]
Vor Ort in Jacksonville zeigen Nick und Matt ihre Armbänder – eines zeigt, dass sie auf den Virus getestet wurden, dass andere ist für die Temperatur.


Kenny und die Young Bucks sitzen auf einer Couch. Hangman kommt dazu und schlägt Kenny vor in die Hotelbar zu gehen. Broken Matt Hardy erscheint und will auf ein Glas Rotwein mitkommen. Er versucht auch die Bucks zu überreden, aber Kenny meint die Bucks seinen „Christian as f***“ und dass sie nicht trinken würden.
Cutler fragt die Best Friends, ob ihnen endlich ein gutes Segment für BTE eingefallen sei. Sie reden sich raus und fliehen.


Ein Ausschnitt aus der Begegnung zwischen Young Bucks und FTR bei Dynamite letzte Woche.


SCU werden von Tony Schiavone besucht. Christopher Daniels erklärt ihm detailliert von seiner Darmspiegelung bis es Kazarian zu viel wird und er mit Südstaatenakzent [kann Cornettes dämonische Aura Leute besetzen?] meint „take it home“. Daraufhin erschein Erklärbär Matt Hardy und erklärt uns den Term. Derweil sind SCU und Tony wie eingefroren – Daniels in einer sehr unangenehmen Pose. Als sie wieder „Entfroren“ sind, wechselt Daniels das Thema und erzählt über seinen eingewachsenen Nagel. Die anderen suchen das Weite. [Daniels ist jetzt über 50, da darf man wohl mal über seine Wehwehchen sprechen…]


Colt Cabana besucht Kenny Backstage. Da Chris Harrington nicht da ist, versucht Kenny Cabana zu vermöbeln und jagt ihn durch die halbe Arena – auch in den Ring. Dort gelingt Cabana ein Rollup, den Rick Knox anzählt. Als Kenny auf Knox losgeht, schubst Knox ihn und Kenny ist verängstigt. Er fragt sich, ob jeder hier ihn besiegen könnte. [Definitiv eine bessere Liebesgeschichte als Twilight.]


Alex Abrahantes, Santana und Ortiz geben eine weitere Lektion „Spanglish“. Diesmal erklären sie „Chequear“. [im Prinzip dasselbe wie checken, oder?]


Best Friends denken weiter über ihre BTE-Segment nach, bis Trent meint, dass wäre das beste Jahr ihres Lebens gewesen. Orange fragt nur „2020?“


Private Party und Matt Hardy (normale Version) treffen Hangman “Pussypants” Page Backstage. Private Party fordern ihre 12 Dollar zurück. Als Hangman um des lieben Friedens willen das Geld rausrücken will, werden sie von Nick unterbrochen. Der schmeißt Private Party aus BTE, weil ihre Videos der letzten Wochen von den Fans gehasst wurden. Matt Hardy versucht sie aufzumuntern und meint, dass wenn eine Tür sich schließe, sich eine andere öffnen würde. [Bester Dialog – Nick: „Please don’t pause the universe here.“, Matt: „No it’s a different gimmick”]

by Katha

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *