Being the Elite – Folge 213 : BC 4 Life

Die Young Bucks sind in der Umkleide und schwelgen in Erinnerungen als sie ein altes Bullet Club-Shirt finden [Sie erzählen auch, dass EVIL der neue Leader vom BC ist. Scheint wieder entspannter an der Front zu sein]. Sie haben ein Flashback von alten Bullet Club-Zeiten MIT Karl Andersson und Luke Gallows: Die Bucks reden über ihre Idee eine eigene Promotion zu gründen und hätten Anderson und Gallows gerne dabei. Die stimmen zu. Als die Bucks weg sind meinen sie allerdings, sie würden nach New York gehen. „Do you think TNT would show Wrestling after what happened the last time?”  Sie würden in New York eine Menge Geld machen und mit zwei Pauls zusammenarbeiten wollten. [Sie sind zwar bei Impact,  aber ich freue mich trotzdem wie irre! Gastauftritte bei BTE scheinen ja drinnen zu sein.]

Intro

Eine Reiseaufnahme der Bucks. Sie sind in Florida gelandet und gehen zum COVID-Test-Zentrum.

Matt Jackson redet mit Kenny Omega. Er sei stolz auf Kenny, weil er nicht trinke und vermutet er sei auch Christian AF. Kenny meint, es sei eher eine Lebenseinstellung. Er sei offen für Religion, hätte aber lieber eine coolere – z.B. eine mit Aliens und Tom Cruise aka Scientology AF.

Die Beaver Boys versuchen Nyla Rose zu rekrutieren. Dark Order seien auch „Beasts“ und außerdem würde Silver genauso Kris Statlander hassen, wie Nyla dies tue. Diese trinkt tatsächlich den angebotenen Cool Aid, nimmt dazu aber einen Strohalm [silly straw] der ausgefaltet „Fuck You“ sagt.

Christopher Daniels  steht im Regen. Er hat ein neues Shirt: „This ist he Worst Year…“ und sagt “Without a doubt“. [Nein, zählt nicht. Ich will es hören, von allen dreien. Jetzt wo wir schon keine Do-Ya-Segmente mehr haben, ist das das Mindeste! Außerdem will ich das Shirt.]

Die beiden Matts [Schnauze voll. Es gibt zu viele Matts. Ab jetzt kürze ich ab mit Matt H und Matt J] reden über Private Party. Als sie Matt J‘s „Büro“ betreten wird Matt H zu „Big Money Matt“. Matt J bittet ihn eine andere Persönlichkeit zu wechseln, er hasse diese Version von Matt H. Dieser regt sich daraufhin darüber auf, dass die Bucks den Hardy Boys ihr Gimmik geklaut haben. Sie hätten „Heat“. Broken Matt H erscheint, um den Wrestling-Term „Heat“ zu erklären. Am Schluss klaut Broken Matt H Big Money Matt H Geld. „I may be broken, but I shall never be broke“. Big Money Matt H rennt daraufhin frustriert hinaus und kommt als High Voltage Matt H wieder. Mit seinem Rumgehype geht er Matt J auf die Nerven. Der meint, er sei „Blown up“, was wiederum Broken Matt H auf den Plan ruft, um diesen Wrestling-Begriff zu erklären.  [Es wäre einfacher gewesen das Segment zu zeichnen…ich verstehe, warum sich Page immer betrinkt.]

Brandon Cutler sucht die Best Friends und fragt, ob sie endlich ein BTE-Segment für ihn hätten. Sie meinen, sie hätten eben erst eines mit Dark Order gehabt, aber Cutler meint, dass sei mehr ein Dark-Order als ein BF-Segment gewesen. „The Dark Oder is more over than you guys”. Sie versprechen sich etwas einfallen zu lassen und plotten dann Cutler umzubringen. Dieser belauscht sie.

Backstage-Szenen und Ausführung vom Orange Cassidy‘s Orangensaftmassaker  und die Aufräumaktion hinterher. [Da sieht man, wie relaxed das Klima Backstage bei AEW ist]

Highlights von The Elite vs Jurassic Express

Kenny Omega quatscht mit Hangman Page. Kenny ist sauer auf Page, weil er mit FTR getrunken hat. Sie hätten ihn blamiert. Page meint, es sei quasi Kennys Schuld und kein Drama. Kenny zieht sich zurück und meint alles ist ok, ist aber noch sichtlich angepisst. Er geht zu den Bucks in die Umkleide. Diese sprechen ihn darauf an, was er Marko Stunt angetan hat. Auch Luchasaurus kommt dazu und spricht Kenny auch auf sein Fehlverhalten an. Dieser gibt schließlich seinen Fehler zu und sucht Marko auf. Marko ist enttäuscht. „They said never meet your heroes”. Kenny verspricht es wieder gut zu machen, doch als er den Raum verlässt, schüttelt er nur den Kopf und sagt „Fucking pussy“. [The Cleaner is back in town!!]

Colt Cabana versucht sich nochmals Kenny anzunähern, doch Griff Garyson warnt ihn. Kenny würde ihn umbringen. Cabana dankt ihm, nennt ihn aber „Jungy“, weil er denkt er sei Jungleboy. Der klärt die Verwechslung auf. „Who the fuck is Griff Garison“. [Ich fände ein Jungleboy vs Jungleboy Impersonator-Match reizvoll]

Alex Marvez macht statt Alex Abrahentes das Intro zu „Speaking Spanglich“. Santana und Ortiz erklären  den Begriff „Fayk“ anhand dieses Beispiels. Marvez will auch das Outro übernehmen, wird aber von einem Badelatschen aka Spanisches Kryptonit getroffen und der richtige Alex übernimmt.

Die Bucks reden über die Ratings und die fehlenden Ü50-Zuschauer. Sie überlegen, wie sie auch diese Gruppe von sich überzeugen. Matt J hat eine Idee und kommt mit einem neuen BTE-Segment um die Ecke: „50+ Seconds for 50+“: Er zeigt seine Gartenbewässerungsanlage, seine Bäume und Weintrauben. [Eins muss man ihm lassen: Die Bewässerungsanlage ist smart.]

Isiah Kassidy hat Rückenschmerzen und Mark Quen bringt ihn zum AEW Trainers Room. Dort sind auch die Bucks, die sich als Medizinpersonal ausgeben, während das eigentliche Medizinpersonal sich betrinkt. „This ain‘t water“ Nick als Doktor enttarnen sie sofort. Matt J als Krankenschwester scheint überzeugender. Sie glauben nicht, dass es sich um Matt J handelt, selbst als er die Verkleidung zugibt. Schließlich hilft nur die „Dead Ass“-Kur. [Ich überlege diese Kur auch bei diversen Leuten anzuwenden. Ob es dabei wohl etwas zu beachten gibt?]

Dark Order haben ein Meeting. Silver beschwert sich, weil er eine Maske aufziehen muss und Stu Grayson nicht.  Reynolds meint, sie sähen sich ähnlich, was weiteres Gezeter auslöst. Mr Brodie Lee kommt rein und ist angepisst. Silver reißt sein Maul auf und Lee fragt, warum es immer Probleme mit ihm gäbe. Er habe genug und zeigt, dass er zwei gerollte Papierstapel unter seinem Jackett versteckt hat. Silver fleht um Gnade und nach seiner Mutter. [Dark Order-Segmente sind mittlerweile meine Lieblingssegmente. Ich habe hier Tränen gelacht.]

by Katha

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *