Being the Elite – Folge 217 : Gold, Man

Die Best Friends versuchen nochmals Brandon Cutler zu ermorden. Auch diesmal weniger erfolgreich. [Teppichmesser ist jetzt auch nicht unbedingt die eloquenteste Mordwaffe.] Es sind zu viele Leute anwesend und Cutler ist wohl zu nett. Trotzdem lassen sie von ihrem Plan nicht ab.

Die Young Bucks suchen die Actionfiguren von ihnen in einem Walmart, allerdings ist alles ausverkauft. Im Daily’s Place quatschen sie über die Tag-Team Apreciation Night von der letzten Dynamite-Ausgabe. Sie erzählen, dass sie Uno und Grayson, ihre Gegner den Abend, schon lange kennen.

Speaking Spanglish: Santana und Ortiz sind vor Gericht. Dasha ist der Richter [statt einem Hammer hat sie einen Badeschlappen aka spanisches Kryptonit]. Alex Marvez ist Anwalt des Anklägers Marko Stunt [ist das Hemd, das er trägt, von Luchsaurus oder Brian Cage?]. Dieser hat aufgrund des Gerüchtes letzte Woche kaum mehr Tinder-Date-Anfragen. Ein Streit bricht los und Dasha ruft zu „ORDER in the Court Room auf“, was selbstverständlich Silver und Reynolds auf den Plan ruft. Rick Knox zählt die beiden aus. Am Ende begründen Ortiz und Santana ihr Vergehen mit „Chisme“ und bekommen einen Freispruch. Wir erfahren den heutigen Term der Folge: „Case Cerrado“ [Fall geschlossen]. Am Ende tauschen sie Chisme über Alex Marvez aus. [oh nein, jetzt kriegt der auch keine Tinder-Dates mehr]

Christopher Daniels sucht Colt Cabana und fragt die Bucks, wo er ist. Nick überlegt, ob Kenny ihn ermordet hat. Sie finden DIE Sonnenbrille. [Zu viele Cleaner-Teases in letzter Zeit. Langsam glaube ich nicht mehr dran.]

Cutler-Cam mit Highlights von Young Bucks vs Evil Uno/Stu Grayson

Christopher Daniels erklärt mit Fake-Augenbrauen und Schnauzbart [WTF!!!] werbestyle-mäßig  Poison Mortgage für die 50+-Zuschauer. Allerdings versteht er das Konzept selbst nicht. Der Werbespruch lautet schließlich „Poison Mortgages – it is actually complicated“. [wohl eine Anspielung auf Toxic Asset und 2007]

Matt H entschuldigt sich bei Mike Posey. Als Rob Ryzin ihn auf Sammy anspricht, tickt Matt aus und greift ihn an. Er denkt Ryzin sei Sammy. Er ist sichtlich verwirrt. „I don’t know anyone anymore.“

Matt J ruft Brandon an und fragt wegen einem „50+“-Segment an. Cutler schlägt ein Randy Orton-Match vor, nachdem Matt etwas Langweiliges sucht. Statt dem Match bekommen wir allerdings etwas anderes zu sehen:

„50+ Seconds for 50+“: Brandon Cutler baut einen PC. Matt J ist der Erzähler. [Er verbaut einen Ryzen und eine Geforce – guter Mann!]

Silver und Reynolds beraten sich wegen ihrer Rekrutierungsstrategien. Sie überlegen, wen sie rekrutieren wollen und kommen letztendlich auf Polly Shore, was die Librarians auf den Plan ruft [Wieso hat Leva ein Buch über Keanu Reeves?]. Avalon bietet sich an, aber Silver und Reynolds sind weniger begeistert. Avalon nimmt die Ablehnung nicht an, obwohl Silver und Reynolds ihn kreativ beleidigen. Am Schluss bittet er die beiden, Cutler nichts zu sagen, was aber Unsinn ist, weil er die Kamera hält.

Mister Brodie Lee will von Evil Uno den Beweis, dass er richtig mit Papier zuschlagen kann, nachdem er letzte Woche versagt hat. Lee ist nicht begeistert von dessen Können. Er soll den nächsten der durch die Tür kommt schlagen und hinein kommt…Tony Schiavone. Lee ist weniger begeistert, dass Evil Uno diesen schlägt.

Aus der Sicht von Colt Cabana sehen wir, wie er durch die Gänge irrt. Er schafft es zum Doktor. „Scotty, Thats a lot of gold“ [Er lebt!!! Und er hat sein Versprechen eingehalten in jeder BTE-Folge aufzutauchen.]

by Katha

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *